Sinopsis

Der Podcast von Simulationen des Selbst

Episodios

  • SIM015: Mit der Axt ins Ich und in die Natur

    SIM015: Mit der Axt ins Ich und in die Natur

    31/01/2018 Duración: 58min

    Wir reden mal holzfällerinnenartig über unser Naturverständnis, Verstrampeln uns im Kulturbegriff, reden wieder mal wie unabsichtlich und nebenbei über das Thema Geschlecht und versprechen uns gegenseitig wirklich niemals beim Fahren ins Lenkrad zu greifen.

  • SIM014: Donnerlüttchen. Fleisshummeln um des Pudels Kern

    SIM014: Donnerlüttchen. Fleisshummeln um des Pudels Kern

    28/12/2017

    Zwei Jahre lang keinen Ton. Dann plötzlich mit Kekskrümeln. Frau Zara und Frau Julia reden ganz ohne schlechtes Gewissen über den inneren Zwang eine Fleißhummel zu sein, über die Wiederkehr einer Debatte, die zeigt, dass Mütterchen Staat und Gesellschaft noch immer im patriarchalen Schlafmodus verharren, über Promotionen, die am Nagel hängen, Pudel, die im Kern ersticken. Unversöhnlich und unverbraucht. Na dann Wohl sein!

  • SIM013: Das große Elend oder unconscious people don’t want tea

    SIM013: Das große Elend oder unconscious people don’t want tea

    19/01/2016 Duración: 01h33min

    #ausnahmslos vorbereitet diskutieren Zara und Julia über die Vorfälle in Köln, vergessen dabei rechtzeitig eine Triggerwarnung auszusprechen, kreisen das Sexualstrafrecht soweit ein, wie sie es verstanden haben, reden über die Verschränkung von Sexismus und Rassismus, stellen die Kampagne #ausnahmslos vor, kreuzen das Oktoberfest und die "Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen", freuen sich über ein Video, das Konsens am Beispiel von Tee erläutert und enden zutiefst angestrengt bei den Domspatzen und eruieren keinen Ausweg.

  • SIM012:Die Mutter aller Dinge

    SIM012:Die Mutter aller Dinge

    19/11/2015 Duración: 01h11min

    SIM012:Die Mutter aller Dinge

  • SIM011: Erinnern, vergessen und stolpern

    SIM011: Erinnern, vergessen und stolpern

    26/10/2014 Duración: 01h24min

    Im Dezember findet in in München ein Stadtrats-Hearing zum Thema "Stolpersteine" statt. München hat keine, warum das so ist, was das schwierige am stolpern ist, versuchen wir in diesem Podcast einzukreisen. Wir versuchen uns also in "Erinnerungskultur", diskutieren verschiedene Mahnmäler, unterscheiden zwischen zentralem und dezentralen Erinnerung finden das "Erinnerungskultur" nach "Bläh" klingt und vielleicht ein wenig "faire semblant" ist und immer auch ein Stück "Vergessen" meint.

  • SIM010: ein -ismus zur zehn, aber wieder kein femininer

    SIM010: ein -ismus zur zehn, aber wieder kein femininer

    03/08/2014 Duración: 01h43min

    Zara und Julia entpuppen sich als waschechte MilitaristInnen, wenn sie in dem Versuch das Phänomen Antisemitismus einkreisen zu wollen, unweigerlich über den Nah-Ost-Konflikt purzeln und stolpern. Da hilft nur eine dritte Person, die die nationalstaatliche Ordnung gefährdet. Anhand verschiedener Texte versuchen die beiden die Grautöne einer Diskussion herauszuarbeiten, die oft nur schwarz und weiß kennt. Gelesen wurde in der Vorbereitung die Charta der Hamas, verschiedene Texte israelischer (kritischer) Intellektueller, z.B: Amos Oz und Olz-Salzberger und und. Wer nur die lustigen Seite der simulierenden Damen wertschätzt, kann bis zur ersten Kapitelmarke hören. Ansonsten ringen sie v.a. um Fassung und versprechen eine Positionierung, die nur die geübten Hörerinnen herausarbeiten werden.

  • SIM009: Haltungsschäden im Normbereich der Sterblichkeit

    SIM009: Haltungsschäden im Normbereich der Sterblichkeit

    30/05/2014

    So eine Haltung kann ein schönes Hobby sein. Zara und Julia sind ganz überrascht, das schon ein halbes Jahr seitdem letztem Podcast vergangen ist und üben sich wieder ein. Das Reden klappt ganz hervorragend und so sprechen sie auch über Zitronen, Schwäne und den berühmten Hummelbiß. Merke: Haltung will gelernt sein und ein Mensch ohne Haltung hat auch irgendwie einen schönen Schaden!

  • SIM008: Dekolonialisieren oder so …

    SIM008: Dekolonialisieren oder so …

    20/12/2013 Duración: 01h40min

    Der 8. Podcast der beiden Damen kreist um das Ausstellungs-Projekt Decolonize München. Macher und Macherinnen und wie difficile es ist, wenn gleich auch bitter nötig, koloniale Verhältnisse sichtbar zu machen. Um die Stadt München, Straßenumbenennungen, insbesondere um den Ausstellungs-Teil Freedom Roads und Spure.Blicke.Stören. Vor lauter Ereiferung vergessen wir ganz über Georges Adeagbo zu sprechen und bitten um Entschuldigung. Zara spricht viel, Julia weniger. Aber das ist ja auchmal ganz schön. Der Anfang ist trocken wie guter Wein, umso hochprozentiger wird es gegen Ende.

  • SIM007: Refugees, Non-Citizens Struggle und Münchner Rindermarkt

    SIM007: Refugees, Non-Citizens Struggle und Münchner Rindermarkt

    03/10/2013 Duración: 01h31min

    Pünktlich zum Tag der sogenannten d. Einheit versuchen wir uns in ernsthafter Berichterstattung. Nachdem uns dieses Thema die letzten Monate nicht losgelassen hat. Wir sprechen über das Bild des Münchner Refugee Camp in den Medien, das eigene Bild, die Frage wer sich wann wie ein Bild macht und wie mensch überhaupt darüber spricht. Die Metaebene wie die Festung Europa, die Unterhöhlung des Grundrechts auf Asyl und die Frage der Solidarität streifen wir und stellen am Ende fest, dass der Podcast jetzt noch Stunden weitergehen könnte.

  • SIM006: Unpässlichkeit und kein bißchen Mädchenbauchweh

    SIM006: Unpässlichkeit und kein bißchen Mädchenbauchweh

    23/06/2013 Duración: 01h08min

    In diesem Podcast feiern wir verschiedene Neuigkeiten, von denen Julia nichts wußte, und wir gehen dem Thema der Unpässlichkeit gehörig auf die Nerven. Dabei entdecken wir etwas unfreiwillig dabei dass man regelmäßiges Zähneputzen auch an der Kleidung erkennt, eine Staubsauger-Roboterin zum Putzen einlädt und Essen in Gesellschaft nicht immer von Vorteil ist. Der Alkohol-Online Test macht schließlich aus dem extra dafür konstruierten "wir" ganz schnell eine Alkoholiker-Gemeinde. Na, dann Prost!

Informações: